Herzlich willkommen!

Gegensätze ziehen sich an! Das ist wohl auch der Grund warum ich mich einerseits für Technik  interessiere, stundenlang Computerprobleme gelöst- und viel Zeit mit meterlangen Quellcodes verbracht habe, andererseits mag ich die Natur, explizit das Angeln.
Seit dem 01. Dezember 2020 bleibt mir mehr Zeit für mein Hobby, da ich nach 16. Jahren interessanter Projekte und Aufgaben WW-SOFT-WIESBADEN in den verdienten Ruhestand geschickt habe!

Ich verwende fast ausschließlich Kunstköder mit denen ich Hecht, Zander und Co. befische.
Vor langer Zeit bekam ich ein Buch geschenkt welches den Selbstbau vom Wobblern beschreibt. Es wurde vom schwedischen Angelprofi Hans Nordin geschrieben und von Christoph Feige ins Deutsche übersetzt.
Die Fertigung meiner "Erstlingswerke" ging erstaunlich gut von der Hand und es war absolut spannend zu sehen wie ein Stück Dachlatte im Wasser zum Leben erweckt und einen Raubfisch überlistet.
Mit der Zeit wurden meine Holzgeschöpfe immer ausgereifter und inzwischen zieren dutzende selbstgebaute Wobbler und Jerkbaits meinen Keller.
Es macht fast mehr Spaß Holzfische zu bauen als damit Fische zu fangen.
Durch die Wiederholungen der Seasons Sendungen, die ich dank T-Entertain im Privatsender Planet sehen konnte, wurde ich auf den Deutschen Hechtangler Club aufmerksam.
Der DHC hat sich auf die Fahne geschrieben die Hecht Population zu stärken. Naturverbundenheit und der Respekt vor der Kreatur stehen im Vordergrund.
Das hat mich überzeugt. Durch den DHC habe ich viele nette Gleichgesinnte kennengelernt, tolle Gewässer entdeckt und schöne Stunden erlebt.